Montag, 27. August 2018

Grillen am18.08.2018

Am 18.08.2018 fand unser Grillfest auf der Viehweide in Wahlbach statt. Nicht zum ersten mal wurde dieser Platz, fast Perfekt, bei herrlichem Wetter benutzt. Eingeladen waren auch die Ehefrauen der Sänger, ansonsten hätte es ja auch keinen Salat gegeben. Ein Ständchen durfte natürlich nicht fehlen. Ein Dank an alle die an der Durchführung mitgeholfen haben.







Mittwoch, 4. April 2018

Gemeinschaftsstunde Wahlbach 01.04.2018

Am ersten Ostern durfte der Männerchor Burbach/Wahlbach die Gemeinschaftsstunde in Wahlbach mitgestalten. Horst Wilhelm Bietz hielt die Predigt zu Matthäus 28. Mit dem Spruch, „Der Herr ist auferstanden“ und der Antwort der Gemeinde, „Er ist wahrhaftig auferstanden“ ,begann Wilhelm Bietz die Predigt. Nach der Kreuzigung Jesus war für die Jünger erst mal alles anders, Jesus war nicht mehr bei Ihnen. Sollten sie wieder in ihr altes Leben zurück kehren? Erstmal hielten sie sich versteckt und die Angst hatte sie ergriffen. Die Flucht hatten die meisten ja schon bei der Festnahme Jesus ergriffen. Sie steckten in der Sackgasse aus der es anscheinend keinen Ausweg mehr gab. Wie oft stecken wir in einer Sackgasse, selber Schuld oder auch nicht, aber gibt es keinen Ausweg? Am Ostersonntag ist das Grab leer, der Herr ist auferstanden. Er zeigt sich seinen Jüngern und sagt ihnen zu, Friede sei mit euch. Diese Jünger? ,die ihn verlassen haben, einer hat ihn sogar verleugnet, sie haben ihn im Stich gelassen. Friede sei mit euch, keine Vorwürfe, keine Anklagen, kein beleidigt sein, nichts von alledem was wir anderen in dieser Situation vorgeworfen hätten. So ist Jesus! Diese Jünger, die keine Helden waren, bekommen den Auftrag die gute Botschaft in die Welt zu tragen. Diese einmalige Botschaft, das Jesus für unsere Sünden gestorben ist, das er Auferstanden ist und lebt. Mit Ihm werden wir im Himmel Ewig leben. Wer diesen Jesus als seinen Herrn annimmt, der muss nicht in der Sackgasse bleiben. Jesus sucht nicht die Helden, die Elite. Nein, er sucht dich, trotz aller Fehler, Schuld, Schwäche und Unvollkommenheit. So wie die Jünger Jesus, will er auch dich in seinen Dienst senden.

Freitag, 29. Dezember 2017

Das Jahr geht zu Ende

Am Jahresende kann der Männerchor auf viele Dienste in Kirche, Gemeinschaft und Altenheimen zurückblicken. Unsere musikalische Feierstunde am 03.12.1017 sei hier nochmals besonders erwähnt. Als letzten Dienst im Jahr 2017 durften wir die Gemeinschaftsstunde in Wahlbach, zusammen mit dem Posaunenchor Wahlbach, mitgestalten. Die Predigt hielt Pfr. i.R. Rolf  Woyke. Rückblickend auf das Jahr 2017 dürfen wir Gott dankbar sein. Wir durften zur seiner Ehre Singen und sein Lob im Lied den Menschen weitergeben. Dankbar das Sänger und Chorleiter den Dienst in Verantwortung vor Ihrem Herrn tun, auch wenn es das ein oder andermal schwierig ist. Abschied nehmen mussten wir von Kurt Hübner aus Wahlbach, Heinz Reinschmidt und Klaus Nies aus Burbach. Gott ihr Herr hat sie in die Ewigkeit abberufen. Wir wissen sie in seiner Hand. Auch an unsre Kranken wollen wir denken und sie Gott anbefehlen. Thomas Siems hat den Chor verlassen müssen, da sein neuer Arbeitsplatz auch einen Wohnortswechsel erforderte. Wir wollen Gott auch im Jahr 2018 vertrauen, das er uns hilft, damit wir noch lange sein Wort im Lied verkündigen können.

Wir bedanken uns bei allen Lesern unseres Blogs und wünschen                                Ihnen ein frohes und gesegnetes Jahr 2018!


Dienstag, 19. Dezember 2017

Frohe Weihnachten

Wer Jesus den Platz in der Mitte seines Lebens freimacht, wer Weihnachten in sein Herz lässt, der wird bald feststellen, dass er nichts aufgibt, wohl aber alles gewinnt.
(Karl-Rüdiger Durth)
                              
            Wir wünschen allen Lesern ein frohes, gesegnetes und besinnliches 
                                                   Weihnachtsfest 2017!

GBPicsOnline
                                                       GBPicsOnline.com




Freitag, 8. Dezember 2017

Musikalische Feierstunde am 03.12.2017

Am 1. Advent fand in der Burbacher Kirche die Musikalische Feierstunde des CVJM Männerchor Burbach/Wahlbach statt. Wie auch in der Vergangenheit, bei solchen Anlässen, hatten wir uns auch diesmal wieder Verstärkung geholt. Als Gesangssolist hatten wir Jochen Dreisbach gewinnen können und als Pianist Rüdiger Stein. Für beide war dies ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang, da beide mit Männerchören noch keine Erfahrung hatten und Ihr Musikstil nichts mit dem des Männerchores gemeinsam hat. Die Andacht, wie bald schon Tradition, hielt Jutta Ginsberg. Schon seid Monaten hatte Chorleiter Dietrich Sahm, mit dem Chor für die Feierstunde geprobt. Dazu mussten sich Solist, Pianist und der Chor aufeinander einstellen. Nach einer nicht ganz so gelungen Generalprobe, dazu noch Erkältungen bei Sängern wie Solist, durften wir eine Musikalische Feierstunde unter Gottes Segen erleben. Die Auswahl der Lieder, hier hatte sich Dietrich Sahm viel Mühe gemacht, brachte den Zuhörern die Frohe Botschaft von Weihnachten nahe. Auch die Solostücke von Jochen Dreisbach, begleitet von Rüdiger Stein am Keyboard, ergänzten dies. Jutta Ginsberg ging in ihrer Andacht auf Weihnachten ein. Sie öffnete ein Weihnachtspäckchen, aber leider war nichts drin. Ja, wer freut sich denn wenn er Weihnachten ein leeres Päckchen bekommt? Niemand! Da öffnete sie ein zweites Päckchen und da war ein Osterei drin. Wo Weihnachten drauf steht muss Ostern drin sein, so die Aussage von Jutta Ginsberg. Was wäre Weihnachten ohne Ostern. Weihnachten feiern wir weil Jesus geboren wurde. Karfreitag gedenken wir seinem Tod am Kreuz, damit wir von unseren Sünden frei werden können. Ostern feiern wir weil Jesus vom Tod auferstand und wir auch auferstehen werden zum ewigen Leben. Ohne Ostern hätte Weihnachten nur noch geschäftlichen Nutzen. Mit dem Lied „Gott mit uns bis wir uns wiedersehen“ ging eine für alle gesegnete Feierstunde zu Ende.
Auch von dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die am Gelingen mitgewirkt haben.


Jochen Dreisbach

Rüdiger Stein

Jutta Ginsberg

 Chorleiter Dietrich Sahm



 Ein Dank an Manfred Oerter für die zur Verfügung gestellten Bilder!